Es bleibt spannend  in der Welt: Optimisten und Pessimisten tragen ihren Meinungskampf über das Morgen in teils sehr hitzigen Diskussionen aus. Kann es wirklich nur besser werden? Meine klare Meinung: Nein – es muss noch schlechter werden, bevor es besser werden kann. Denn die Welt lebt weiter auf Pump – sowohl in finanzieller als vor allem auch in ökologischer Hinsicht. Der Menschheit droht Unheil. Die von den „Großkopferten“ initiierte gefährliche Geldblase, durch die Aktien künstlich nach oben katapultiert werden, droht zu platzen. Das System bzw. die Systeme werden „crashen“. Als Folge dessen wird die Welt für kurze Zeit ins Nirwana abtauchen - Repression und Depression sowie Verzweiflung machen sich auf dem Planeten breit. Ja – die Erde bebt! Eine neue Weltordnung fordert die Menschen heraus. Weiterlesen

So mancher Polit-Führer ist in diesen Tagen voll in seinem Element. Die verrückte Welt bietet den Regierenden nämlich die Chance, ihr unerschöpfliches oft auf purem Egoismus beruhendes Reservoir an Ausreden und Lügen voll auszuschöpfen. Was hilft dagegen? Die kritische Auseinandersetzung mit den Fakten ist für die Menschen ein Weg in Richtung mehr Wohlbefinden. Daraus resultiert aus ökonomisch-finanzieller Sicht die Frage: Kann Gold gegen Lügen der Großkopferten helfen? Auch wenn die Gold-Hausse vom Tempo her zuletzt eher enttäuscht hat, sollten Anleger auf Edelmetalle setzen, bevor es in der Welt zum großen Knall kommt. Gold schützt nicht zuletzt auch gegen Inflation. Immer mehr Experten warnen angesichts der Geldmengen-Explosion vor Inflation. Klar: Gold ist in meinen Augen auch ein Mittel gegen politische Dummheit und Eselei. Weiterlesen

Die Blicke der Analysten, Ökonomen und Manager von Banken und Konjunkturforschungsinstituten gehen oft und gerne in Richtung Hoffnung machender News. Das ist auch aktuell so. Da wird für irgendwann eventuell, vielleicht und gegebenenfalls ein Ende der Pandemie, ein Ende der Firmenpleiten und eine wirtschaftliche Wende zum Besseren für möglich gehalten. Ja klar! Aber wann wird das sein – und was kommt dann? Also morgen, übermorgen, überübermorgen ........... Wie heißen die Brüder des Optimismus‘? Richtig: Ignoranten. Möglicherweise werden Analysten, Ökonomen und Konjunkturforscher in vielen Dingen auch richtig liegen. Fakt ist indes: Wir leben heute in einer der gefährlichsten Zeiten, die die (Finanz-)Welt jemals erlebt hat. Das heißt aber auch: Die Dummheit von heute ist die Last von morgen. Weiterlesen

Klar, der Eindruck, wonach die USA eine Bananenrepublik sind, hat sich zuletzt ob des Washingtoner Chaos verstärkt aufgedrängt. Aber wie ist es in dieser Hinsicht um andere führende Länder auf dem Planeten bestellt? Das Urteil ist klar: Nicht besser als die USA präsentiert sich auch das einstige „Wirtschaftswunderland“ Deutschland, dessen einstige Top-Position in der Welt Vergangenheit ist. Dass auch Russland ächzt, ist kein Trost. Die VR China versucht, sich vor diesem Hintergrund als Führungsmacht zu positionieren. Zu trauen ist den Söhnen und Töchtern Maos indes nicht vorbehalt-los. Die Weltwirtschaft leidet. Weiterlesen

Die Erde bebt - auch nach den US-Präsidentschaftswahlen. Und das nicht zu knapp......... In welche Richtung die Welt ab jetzt in Zukunft tendieren wird, ist nach wie vor völlig offen. Wird der Sozialismus zum großen Gewinner in dieser völlig verrückten Welt. Hat die von mir favorisierte freie (soziale) Markt- wirtschaft mit dem Additiv Ökologie noch eine Chance? Wer berücksichtigt, dass die Weltwirtschaft unter dem Verschuldungsaspekt inzwischen auf den Gipfeln des Mount Everest abgelegt wurde, der wird eine Rückkehr dieses über Dekaden hinweg erfolgreichsten Wirtschaftssystems der „free market economy“ so rasch nicht erwarten. Ich bleibe bei meiner Sicht: Demokratie und Marktwirtschaft sind auf dem Abstellgleis gelandet. Die USA sind inzwischen so etwas wie eine Bananenrepublik - leider! Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla