Nirgends lassen sich die monetären und ökonomischen Auswirkungen auf Bilanzen und Bankkonten von Unternehmen so verlässlich ablesen und einschätzen wie an den Aktienkursenn – egal, ob in New York, London, Frankfurt oder Tokio. Börsen erweisen sich in der Regel auch als ein verlässliches Spiegelbild der Gesamtwirtschaft. Auch die Finanzsituation der seit Dekaden im Wachstumsmodus befindlichen Sportbranche wird durch Börsen trefflich reflektiert. Denn Börsen haben in der Vergangenheit klare Signale über das Wohl und Wehe der Freizeit- und Sportwirtschaft abgeliefert. Ein Problem: Dort, wo Sport und Geld mit einer bemerkenswerten Dynamik aufeinanderprallen und sich gegenseitig beleben (nämlich im boomenden Fußball), spielt die Börse bedauerlicherweise meist keine Rolle. Grund: die wenigsten Fußballclubs sehen die Börse als interessante und solide Finanzierungsquelle. Das mag auch damit zusammenhängen, dass sich die Manager der Clubs möglicherweise mit Fußball, nicht jedoch intensiv mit interessanten Finanzfragen beschäftigen. Aufwachen!! Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla