Die meist in Kanada, in den USA oder in Australien ansässigen Manager von Rohstoff- und Minenfirmen fokussieren sich bei ihren Reisen um den Globus auch auf die Destinationen   Schweiz und Deutschland, vor allem auf Standorte wie Zürich, Genf und Frankfurt. Für sie sind diese Städte unter dem Aspekt Zaster wahrlich lohnende Pflaster. Wenn Energie-, Edelmetall-, Lithium-, Kobalt- oder Basismetallfirmen frisches Geld bzw. Kapital benötigen, sind Mitteleuropas Anleger relativ leicht als Opfer gefragt. Diese waren (oft recht blauäugig agierend) in den vergangenen Dekaden nicht selten bereit, der Rohstoffbranche Risikokapital für Explorationsvorhaben zur Verfügung zu stellen. Warrants und/oder Optionen werden bei einer Vielzahl der in Europa platzierten Aktienkapital-Erhöhungen oft als zusätzlicher Gimmick angeboten. Das war sowohl „gestern“ so, wird aber  auch  heute noch praktiziert. Weiterlesen              

Joomla templates by a4joomla