Die Welt ist auf dem Weg ins Paradies – oder etwa doch nicht? Nein, nein – es wird auch morgen wohl nicht besser werden auf diesem Planeten - und wohl übermorgen auch noch nicht. Menschen werden die Reise ins Glück wohl erst antreten, wenn Sünden und Fehler der Vergangenheit beseitigt wurden. Das aber kann Jahrzehnte oder Jahrhunderte dauern. Ergo: Es muss erst schlechter werden, bevor es dann besser werden kann - irgendwann. Geduld ist gefragt. Weiterlesen

Die sichere und nachhaltige Finanzierung der Digitalisierung gilt als eine von zahlreichen wesentlichen Voraussetzungen dafür, dass dieser Megatrend auch in Zukunft nachhaltig alle seine Stärken und Vorteile wird ausspielen können. Die Verbindung zwischen dem Jahrhundert-Thema Digitalisierung auf  der einen Seite und dem vielseitig und sehr kontrovers diskutierten Thema Geld auf der anderen Seite fördert in seiner Kombination dabei zahlreiche interessante Facetten zutage. Daraus wiederum resultieren dann in der Folge auch zahlreiche Widersprüche. Für ältere Menschen stellt die Digitalisierung so etwas wie das "Ende der Gemütlichkeit" dar.  Weiterlesen

Donald ist da! Doch keine Sorge – die Erde wird nicht ins Orbit abtauchen. Klar, das Leben auf dem Planeten wird sich verändern. Doch die Welt wird auch in Zukunft unter dem Diktat des Großkapitals stehen. Keine Frage: Die Wahl von Donald Trump hat die Welt verändert. In den Medien sprechen sie in diesem Kontext von einem Weckruf für das Establishment – also für die von mir als „Bigones“ und „Extriches“ bezeichneten mächtigen und superreichen der Welt. War das Ganze möglicherweise ein gezieltes Spiel, das von den wahren Problemen der Welt ablenken sollte? Denn Donald ist trotz seiner „Untergürtellinien-Rhetorik“ und seines Populismus letztlich ein Mitglied des Establishments. Weiterlesen

Psychologie prägt die Weltwirtschaft. In den USA setzen sie in ihrer Unsicherheit auf den blondgelockten Deutschen, der sich weiter als Dummschwätzer und Lügenmaul erweist. Er verspricht „seinem Volk“ eine politische und ökonomische Wende zum Besseren. Und was geschieht? Wall Street gerät ins Schwärmen. Doch niemand will offenbar Risiken hinter der „America-first-Strategy“ des Donald T. sehen. Nachdem Regierungen ihre Notenbanken lange als Handlanger und Doping-Sünder missbraucht haben, zünden sie unter Führung von DT jetzt selbst die nächste Stufe des Wahnsinns. Dem Zinsdoping folgt das Konjunkturdoping - mit „geborgtem Geld“. Weiterlesen

Weg frei für die Zukunft! Die Welt ist ein Irrenhaus und wir alle stecken mittendrin – scheinbar gefangen, ohne Chance auf Auswege aus der verzwickten Situation. Klar, den meisten Bürgern ist all das nicht wirklich bewusst. Sie spüren, dass irgendetwas draußen im Lande nicht stimmt, gehen als Optimisten jedoch davon aus, dass das Chaos ganz von allein verschwinden wird. Denn in den vergangenen 70 Jahren war es ja meist so. Doch Vorsicht: Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Eines erscheint klar: Die Gefahr eines neuen Weltkrieg war seit Jahren nicht mehr so groß wie heute. Die Finanzmärkte sind des Risikos eines System-Crashs ausgesetzt. Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla