Wer glaubt, das Corona-Virus habe „nur“ zu einer verheerenden Pandemie geführt, der irrt. Das Virus hat die Welt vielmehr vollkommen auf den Kopf gestellt und die Erde ein weiteres Mal erbeben lassen. Zahlreiche Menschen erwarteten noch vor Wochen eine Rückkehr zur „Normalität“. Inzwischen ist klar: So rasch wird sich die Lage nicht entspannen. Ergo: Die Welt wird auf die Intensivstation verbannt. Aus ökonomischer Betrachtungsweise ist die Lage so düster wie seit langem nicht mehr. Die Weltwirtschaft bietet ein geradezu besorgniserregendes Bild. Dies vor allem, weil die meisten Länder rund um den Globus eine „Mount-Everestisierung ihrer Staatsschulden“ auf der einen und den Tod der Marktwirtschaft auf der anderen Seite erleben. Ein Grund: Politiker haben sich nicht wirklich Zeit zum Nachdenken genommen – und das über zwei bis drei Dekaden hinweg. Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla