Amerika erwacht – endlich. Der Shutdown hat nicht nur in Washington die Alarmglocken läuten lassen. „Wir werden diese Probleme immer wieder haben“, sagt ein republikanischer Abgeordneter auf der Suche nach der Ursache für das entstandene Chaos - die hohe Staatsverschuldung nämlich. Er ergänzt: „Es sei denn, wir finden andere Finanzierungswege. Vorsicht! Aha! Politikern geht es offenbar nicht darum, die Staatsverschuldung zu senken, sondern andere Weg der bei der Staatsfinanzierung zu finden. Vielleicht emittieren sie bald ja neue Kryptowährungen. Eventuell einen „Dontrumpie-Coin“ in Anlehnung an den blonden Boss im Weißen Haus. Unmöglich, denken Sie, werte Leser?  Weit gefehlt - einige Notenbanken haben in diese Richtung schon vorgedacht. Vergessen Sie das Toyota-Motto nicht: „Nichts ist unmöglich“ – in dieser verrückten Welt mit ihren vielen unfähigen „Führern“. Weiterlesen

Das große Heulen der überraschten Jongleure im Finanz-Dschungel ist unüberhörbar.  Eine der dort  meistgestellten Fragen lautet: Wie nur konnte es zum Debakel kommen, ohne dass das schleichende Übel zuvor von den angeblichen Profis erkannt wurde? Plötzlich hören Menschen wieder zu. Kritische Geister sind nicht länger Verschwörungstheoretiker und Schwarzseher. Selbst Banker – sonst oft unbelehrbar – stellen aktuell nicht nur sich selbst Fragen, sondern auch jenen, die das ganze Chaos kommen sahen. Gute Zeiten also für Querdenker: Endlich werden sie wieder ernstgenommen. Weiterlesen                                

Es wird allerhöchste Zeit, dass Regierungen und Notenbanken mit ihrem ganz offensichtlichen Mangel an Klasse endlich  aufhören, die Welt diktieren zu wollen. Und zwar mit einer politischen Ausrichtung, in der Demokratie und Marktwirtschaft keine größere Rolle mehr spielen. Dümmliche diktatorische Vorstellungen der sich selbst als Elite sehenden weiblichen und männlichen Alpha-Äffchen bestimmen das Weltbild. Respekt und Achtung sind geschwunden. Die Erdenbürger sollten sich ganz offen dagegen stellen. Wieder einmal gehen Franzosen in Sachen Revolution in die Offensive. Andere Länder werden folgen – später.  Auch Deutschland – vielleicht – irgendwann noch wesentlich später! Weiterlesen

Es kam wie es kommen musste... Politikern, Ökonomen und Bankern erschien all das or kurzem noch als völlig unmöglich. Fakt ist indes: Die Börsen kollabieren. Der „Dax“ bricht im Vergleich zum historischen Hoch um 23 % ein, der „Dow“ um lediglich 19 %. Das gibt’s ja gar nicht, denken sich Donald & Co.. Schließlich erlebt die Welt derzeit einen „tollen und stabilen Aufschwung“ – angeblich jedenfalls. Hinzu kommt: Die Welt wird vom angeblich „besten aller Präsidenten“ gelenkt. Dieses Nonplusultra in der Eigendarstellung ist nicht nur der Anspruch bei Donald, sondern auch bei einigen anderen „angeblichen Alpha-Typen“. Weiterlesen

Weiterlesen Langsam begreifen auch die, die sich als „Top“-Politiker sehen, wohin sie die Welt mit dem Schuldenwahnsinn der vergangenen Jahre treiben – ins Nirwana. Die Liste der Dummheits-Länder ist lang und wird immer länger. Auch Deutschland steht dabei wieder einmal mitten im Fokus. Ein Leser regiert auf meine Schulden-Schimpf-Tirade mit dem Hinweis, dass wir ja schließlich so etwas wie eine „schwarze Null“ haben und man diese Politik doch noch lange so weitermachen könne - rein theoretisch jedenfalls. Ja, die Meinung habe ich schon oft vertreten. Dass all das u.a. zu Altersarmut führt, steht für mich fest. Frage: Wann wird die Schuld zurückgezahlt – samt Zins???? Richtig ist aber wohl, dass wir in den nächsten Dekaden noch andere Probleme haben werden – wesentlich schlimmere. Weiterlesen
Joomla templates by a4joomla