Achtung Mensch: Bitte aufwachen! Software-Entwicklungen ermöglichen neue disruptive Technologien in der Wirtschaft. Die Stabilität des globalen Geldsystem ist durch die Dummheit von  Regierungen und Notenbanken in Gefahr geraten,. Traditionelles Geld wie Dollar, Euro, Renminbi oder Yen wird von mehreren Seiten attackiert. Noch glaubt der Mensch ans Geld – trotz des Versagens der Politiker. Aber gerade hier düprfte sich durch neue Software-Entwicklungen in den kommenden Jahren sehr viel tun. Gold und Cryptowährungen wie Bitcoin stehen vor einem Siegeszug, Der amerikanische Innovator und Vordenker Marc Andreessen hat sehr treffend das Wort geprägt „Software is eating the world“. Immer mehr Abläufe und Funktionen in der Weltwirtschaft werden durch Software geprägt und bestimmt. Das wird sich verstärken und beschleunigen. In den USA (vor allem in Silicon Valley) hören sie solche Worte sehr gerne, weil sie daraus die globale Führungsrolle des Landes ableiten – auch für die Zukunft. Weiterlesen

Kritische Denker auf dem Globus warnen: Die Welt steht vor massiven Veränderungen. Ergebnis: Die Reichen könnten noch superreicher werden - die Mehrheit der Menschen wird indes sozial und ökonomisch den Anschluss verlieren Das große Chaos ist aus dem Universum (heimlich, still und leise) auf dem Vormarsch in Richtung des Planeten Erde. Ich gebe zwar zu, nicht fähig zu sein, diesbezügliche aktuelle Trends und Entwicklungen realistisch einordnen zu können - aber es sieht nicht gerade gut aus. Nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch droht ein Debakel. Dümmlich – weil egoistisch - agierende Politiker haben auch keine Ahnung. Sie sind nicht fähig, den rot blinkenden Reset-Knopf zu betätigen. In vielerlei Hinsicht ist es eh schon zu spät. Weiterlesen

Es ist schon komisch – immer mehr Banken, Analysten und Medien nutzen jetzt Begriffe, die ich bereits vor ein bis zwei Jahren in den Mittelpunkt gerückt habe – nämlich Aufschwung auf Pump, Rezession, Depression. Brexit, Währungskrieg, Handelskrieg, Massenentlassungen etc. Sie sind erwacht. Aber erst jetzt, wo meine Langzeit-Chaos-Prognosen bereits zu Fakten geworden sind. Ja klar – jetzt reden so manche „Experten“ auch bereits davon, dass die nächste Weltwirtschaftskrise bereits um die Ecke lugt. Ach ja??? Als ich exakt das mit den Argumenten der Mega-Verschuldung und Zins-„Verhinterung“ durch dümmliche Notenbanken/Zentralbanken vor Jahren ankündigte, haben sie mich ausgelacht und für verrückt erklärt. Ja, ja inzwischen schrillen nicht nur in der Politik, sondern auch bei Bürgern schrill die Alarmglocken. Auch bei "Größen" wie  Deutsche Bank und Goldman Sachs. Weiterlesen

Die Lage ist ernster als so mancher meint. Dass sich die Situation in der Welt - nicht wirklich überraschend - immer weiter zuspitzt, haben viele Kapitalanleger inzwischen erkannt. Ihre grauen Zellen erwachten dabei u.a. durch die Diskussion über die dümmliche Zinspolitik der Notenbanken. Währungs- und Handelskriege spitzen die Lage ebenso weiter zu wie der fehlende Respekt der Menschen untereinander.  Ich wiederhole mich: All das endet im Tod von Marktwirtschaft und Demokratie. Ein dreifaches Hoch auf die Diktaturen! Kein Wunder, dass Krisen-Investments wie Gold Hochkonjunktur haben. Weiterlesen

Ereignisse in Osaka und Panmunjom machen Kapitalanlegern Hoffnung. Donal John Trump hat gemeinsam mit anderen Politikern in Fernost Geschichte geschrieben. Erst beim G20-Treffen und danach an Koreas Grenze war Trump plötzlich völlig zahm. Nein, nein – einsichtig war er wohl nicht, sondern nur der im Rampenlicht stehende „große Held“, der er immer schon sein wollte. Handels- und Währungskrieg gehörten plötzlich nicht mehr zum Vokabular und zum Handwerkszeug des blond-gelockten Deutschstämmigen. Mir scheint, der arme Kerl will gelobt und geliebt werden – vielleicht auch von Angela Merkel. Denn schließlich rücken Wahlen näher – hie und da. An der wackligen Verfassung der Welt ändert das nichts. Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla