Janet Yellen, die Chefin der US-Notenbank Fed, hat wieder einmal sehr viel bewegt – mit Worten. Seit Monaten kündigt sie an, den Zinssenkungs-Zyklus in den USA beenden zu wollen. Sie hat  ei- nen einzelnen Schritt in diese Richtung getan. Aber Janet Yellen - das geldpolitische Täubchen -  hat zuletzt zwar die Märkte in Atem gehalten – aber sie hat halt wieder nur geblufft. Vieles spricht dafür, dass die Zinsen in den USA auf absehbare Zeit nicht nur auf tiefem Niveau bleiben werden. Die Fed wird möglicherweise dem Beispiel anderer Länder folgen und Negativzinsen installieren. Und das eventuell nicht nur mit Blick auf den Negativ-Habenzins (den Strafzins also), sondern auch auf den Negativ-Kreditzins. Vielleicht macht Yellen wahr, was Ben Bernanke ankündigte, nämlich im Bedarfsfall Geld mit dem Helikopter über den Märkten abwerfen zu wollen. Helicopter Ben und Täubchen Yellen  mischen die Märkte auf – nicht zu vergessen auch Mario Draghi. Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla