Neben der Coronavirus-Pandemie verbreiten weitere mächtige Krisen-Genossen Angst und Schrecken in der großen weiten Welt. Kapitalanleger werfen ihr in Aktien investiertes Vermögen auf den Markt, weil Politiker in Russland und Saudi Arabien ein böses Spiel treiben. Der Rohölpreis sackte innerhalb kurzer Zeit von rund 56 $ je Barrel auf 31 $ je Barrel ab, weil zwei große Ölproduzenten „russisch Roulett“ spielen, indem sie eine Erhöhung der Produktion ankündigen. Damit hat der Markt nicht gerechnet. Experten sehen darin auch das Ziel, die US-Shale-Ölproduzenten ins Mark zu treffen. Denn zu diesen Preisen können die Shale-Produzenten in Nordamerika nicht gewinnbringend fördern. Eine Attacke gegen DonJohn Trump! Regierungen und Notenbanken erscheinen dümmlich und hilflos. Gold ist gefragt Weiterlesen

Die Welt steht vor dem vor mir seit Jahren beschriebenen Chaos. Niemand wollte es sehen, niemand hat bei entsprechenden Warnungen aufgehorcht. Viele haben mich kopfschüttelnd und Augenbrauen verziehend als Träumer und Panikmacher beschrieben. Der Blick nach vorn zeigt mir: In der aktuellen und sich wohl weiter verschärfenden Krise liegt für die Menschheit eine große Chance. Nur wenige Exemplare des Fehlkonstrukts Mensch werden diese Gelegenheit indes ergreifen und für sich nutzen. Weiterlesen

Geld kostet nichts und hat entsprechend im volkswirtschaftlichen Fokus auch keinen Wert mehr. Oder? Nein, stopp - das kann nicht sein; denn die Menschen auf diesem Planeten sind noch immer „geil“ auf Geld – und damit auf Macht. Das gilt nicht zuletzt für dummköpfig agierende Politiker und Notenbanker. Zwei sich immer lächerlicher machende „blonde Jünglinge“ in London und Washington – nämlich Boris und Donald – agieren selbstverliebt. Doch ihre „Großkopferten-Tage“ scheinen gezählt. Die Welt steht vor dem Chaos, doch der Zeitpunkt des großen Knalls ist weiter offen. Weiterlesen

Das „große Bild“ auf dem Planeten Erde ist alarmierend - weiterhin!. Die Spezies Mensch erweist sich als Fehlkonstrukt, allen voran gilt das für die Entscheider in Politik und Wirtschaft. Denn gerade diese Spezies hat bei ihrer Geburt und auch später vom Allmächtigen viel Potenzial in die Wiege gelegt bekommen. Doch sie hat all das nicht genutzt- jedenfalls nicht ausreichend genug. In den vergangenen Dekaden ist daher bei den Großkopfertten vieles in die Grütze gegangen  Die Hoffnung auf Besserung stirbt zuletzt ................Weiterlesen

Wirklich neu ist das nun wirklich nicht – und mit Demokratie und Marktwirtschaft hat es auch nicht viel zu tun. Die Rede ist von „Helicopter Money“. Milton Friedman und Ben Shalon Bernanke haben dieses Phänomen vor langem bereits ins Gespräch gebracht. Notenbanken sollen, so die jetzt auch von Philip Hildebrand (Ex-SNB und heute Black-Rock-Vize) aufgenommene Idee, Geld an den Banken vorbei direkt an Privatleute, den Staat und an Infrastrukturfonds „schenken“ – ohne eine entsprechenden Anspruch auf Rückzahlung. Die Notenbanken als Geschenkgeber. Das wäre „supertoll“- oder? Über eines muss man sich im Klaren sein: Das wäre wohl der endgültige Tod der Marktwirtschaft und damit auch der Demokratie.Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla